„Verrückter Unfall der Evolution“

Kolbert - Interview - Überschrift

Liebe Leserin, lieber Leser,

Entschuldigung, dass ich schon wieder mit schlechten Nachrichten aufwarte!

Lieber „stern“,

Entschuldigung, dass ich ein Interview mit der Wissenschaftsjournalistin Elisabeth Kolbert aus eurer Ausgabe vom 9.7.15 hier eingescannt als Link wiedergebe! Es ist zu gut, als dass man es nicht im Internet finden Stern- Symbolsollte. Ich hoffe, ihr verzeiht mir den kleinen Eingriff ins Urheberrecht. Mache aber gerne damit auch Werbung für euch (und habe ihn seit 13 Jahren als Wartezimmerlektüre).

Es ist unbedingt lesenswert, zwar nicht erbaulich, aber aufschlussreich, offen und ehrlich, ohne jede Hysterie. So wie Wissenschaftler halt oft sind. Schlüsse daraus mag jeder selbst ziehen.

 

 

Hitzerekord – nur ein singuläres Ereignis?

Auf all den per ungeschriebenem Gesetz gut gelaunten Radiosendern wird die Hitze bejubelt, welch schönen sonnigen Tag wir doch heute hätten. Mein Sohn wartet auf Hitzefrei, doch da kann er lange warten: in das neue Gymnasium war auch gleich eine gute Klimaanlage eingebaut worden.

Zu meiner Jugendzeit, leider nun auch schon deutlich über 30 Jahre her, war das Erreichen der 30 Grad eine Seltenheit, alles darüber (selten einmal 32 oder 33 Grad) eine Sensation. Heute dürfen wir froh sein, wenn nicht allzu oft die 35 Grad überschritten werden. Wobei es wohl schon 1983 den Hitzerekord von 40,2 Grad in der Oberpfalz gegeben hat und es angeblich sogar bereits 1892 einmal in Bamberg 38,3 Grad gehabt haben soll. Damals singuläre Ereignisse, heute allerdings gehäuft!

Wetter heute-journal 010715

Wetterbericht vom 01.07.2015

Wenn man aktuell den Wetterbericht am Ende des „heute-journals“ betrachtet, überkommt einen daher eine Mischung aus Faszination und Grauen beim Anblick der Vorhersage. Weiterlesen